Kostenloser Erstkontakt unter:

(030) 325 283 90

Kosten · Vollmacht

Sprache wählen

Aktuelle Sprache: Deutsche Sprache

  • Englische Sprache
  • Spanische Sprache
  • Russische Sprache
  • Ukrainische Sprache

Arbeitslosengeld (ALG I)

Die ALG I-Leistungen können sozialversicherungspflichtige Beschäftigte im Falle der Arbeitslosigkeit bis zu maximal 24 Monate beanspruchen. Dafür ist es notwendig, dass von/m Erwerbsfähigen, wenn sie/er arbeitslos ist, rechtzeitig ein Grundantrag gestellt wird und die Anwartschaftszeit erfüllt ist. Die Leistungen werden erst ab der Stellung des Antrags gewährt. Die konkrete Höhe der ALG I- Leistung richtet sich nach dem bisherigen Einkommen. Betroffene, die mindestens ein Kind haben, erhalten 67 %, alle anderen 60 % des Nettogehalts der letzten zwölf Monate.

Arbeitslosigkeit wird bejaht, wenn der Betroffene in keinem Beschäftigungsverhältnis steht, Eigenbemühungen erbringt, um seine Erwerbslosigkeit zu beenden und darüber hinaus für Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit verfügbar ist.

Der Arbeitsagentur gegenüber müssen Betroffene auch bestimmte Pflichten erfüllen; sie müssen z.B. zu den Gesprächsterminen erscheinen und nachweisen, dass sie sich stets um eine neue Erwerbstätigkeit bemühen.

Kontaktieren Sie uns